Lehre

Vom Fachgebiet Beschleunigertechnik angebotene Lehrveranstaltungen

Es werden folgende Lehrveranstaltungen angeboten:

Anwendungen der Elektrodynamik (B.Sc. Medizintechnik)

Modul-Nr.

18-kb-1040

Angebotsturnus

SoSe

Lerninhalt

Vektoranalysis, Maxwell-Gleichungen, Elektrostatik, Magnetostatik, stationäres Strömungsfeld, Elektromagnetische Wellen und Ultraschallwellen, analytische und numerische Berechnungsverfahren, Wellenpropagation, Reflexion und Transmission, Diffraktion, Interferenz und Polarisierung, Anwendungen im medizintechnischen Kontext.

Hinweis

Im SoSe 20201 wird diese Lehrveranstaltung wegen der COVID-19-Situation zunächst ausschließlich online über Moodle angeboten. Alle weiteren Informationen finden Sie im entsprechenden Moodle-Kurs.

Relativistische Elektrodynamik

Modul-Nr.

18-kb-2020

Angebotsturnus

WiSe

Lerninhalt

Grundlagen aus der Tensoranalysis (Tensorfelder, Transformationsverhalten, Invarianz, Ricci-Kalkül, kovariante Ableitung, Differentialoperatoren), Lorentztransformation, grundlegende relativistische Effekte (Zeitdilatation, Längenkontraktion, Dopplereffekt), kovariante Darstellung der Maxwellgleichungen, Induktionsgesetz aus relativistischer Sicht, Bezüge zur relativistischen Mechanik, Vierervektoren und -tensoren, elektromagnetischer Energie-Impuls-Tensor und Maxwell’scher Spannungstensor, Anwendungen der relativistischen Elektrodynamik

Hinweis

Diese neue Lehrveranstaltung kann anstelle der nicht mehr angebotenen Lehrveranstaltung „Beschleunigung geladener Teilchen im elektromagnetischen Feld“ besucht werden. Sie wird ab dem WiSe 2020/21 angeboten.

Projektseminar Beschleunigertechnik

Modul-Nr.

18-kb-1020

Angebotsturnus

WiSe/SoSe

Aktuell abgesagt im SoSe 2021.

Lerninhalt

Bearbeitung eines komplexeren Projekts aus dem Bereich der Beschleunigertechnik. Je nach Problemstellung sind messtechnische, analytische und Simulations-Aspekte enthalten.

Proseminar Beschleunigertechnik

Angebotsturnus

WiSe/SoSe

Aktuell abgesagt im SoSe 2021.

Lerninhalt

Das Proseminar vermittelt Kenntnisse, die nötig sind, um mit Fachliteratur umzugehen. Nach einer Einarbeitung in die Originalliteratur zu einem vorgegebenen Gebiet der Beschleunigertechnik erstellen die Studierenden eine Zusammenfassung einer Fachpublikation und präsentieren ihre Ergebnisse.